top of page
Seitenanfang
Putzhobel, Weiss & Sohn, um 1910-1920

Länge: 230 mm, Breite: 54 mm, Höhe: 62 mm, Eisenbreite: 36 mm (nicht original), Eisen: Weiss & Sohn

Doppelhobel, Weiss & Sohn, um 1900

Länge: 251 mm, Breite: 60 mm, Höhe: 60 mm, Eisenbreite: 45 mm, Eisen: Josef Herrmann

Schrupphobel, Weiss & Sohn, um 1910-1920

Länge: 242 mm, Breite: 50 mm, Höhe: 59-67 mm, Eisenbreite: 39 mm, Eisen: Weiss & Sohn

Doppelhobel No. 3, 48mm, Weiss & Sohn, um 1925

Länge: 245 mm, Breite: 65 mm, Höhe: 64 mm, Eisenbreite: 48 mm, Eisen: Weiss & Sohn

Doppelhobel, wahrscheinlich Weiss & Sohn, um 1850

Länge: 248 mm, Breite: 58 mm, Höhe: 62 mm, Eisenbreite: 45 mm, Eisen: Josef Herrmann

Schlichthobel, abgefalzt, Weiss & Sohn, um 1880-90

Länge: 250 mm, Breite: 38 mm (53 mm), Höhe: 60 mm, Eisenbreite: 39 mm, Eisen: Josef Herrmann

Schrupphobel, modifiziert, um 1860-80

Länge: 270 mm, Breite: 45 mm, Höhe: 53 mm (61 mm), Eisen fehlt

Doppelhobel, Weiss & Sohn, um 1910-20

Länge: 242 mm, Breite: 67 mm, Höhe: 59 mm, Eisenbreite: 51 mm, Eisen: Josef Herrmann

Plattbank, Weiss & Sohn, um 1890-1910

Länge: 270 mm, Breite: 67 mm, Höhe: 65 mm, Eisenbreite: 54 mm, Eisen: Josef Herrmann

Gradhobel, Johann Weiss, um 1820-1842

Einer der ältesten Hobel in meiner Sammlung! Er wurde noch von Johann Weiss Senior vor 1842 gebaut, bevor durch den Eintritt von Sohn Vinzenz die Umwandlung der Werkstätte in einen Industriebetrieb eingeleitet wurde.

Länge: 276 mm, Breite: 33 mm, Höhe: 69 mm, Eisenbreite: 16 mm, Eisen: Weiss & Sohn